Baubiologie = Gesundes Bauen und Wohnen



Was ich mache



Gesund und nachhaltig bauen und sanieren in und um Landshut

 

 



warum ich es mache



Den gebauten Raum menschenfreundlich zu gestalten und sich bestmöglich darin entwickeln, das ist es, was mich antreibt



Meine Grundlagen



Die 25 Grundregeln der Baubiologie dienen als Grundlage meines Handelns

 

 



Die Baubiologie umfasst Kriterien für ein gesundes Bauen, naturnahes Bauen, nachhaltiges Bauen und schön gestaltetes Lebensumfeld. Dabei geht es um natürliche Baustoffe und Raumgestaltung sowie um ökologische, ökonomische und soziale Aspekte.


Baubiologie = Schadstoffe reduzieren . Gesundheitsschädliche Schimmelpilze und Hefepilze, Bakterien, Staub und Allergene vermeiden . Natürliche, schadstofffreie Materialien mit möglichst geringer Radioaktivität verwenden . auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Wärmedämmung, Wärmespeicherung, Oberflächentemperatur und Raumlufttemperaturen achten . Raumakustik und Schallschutz optimieren . Energieverbrauch minimieren und erneuerbare Energiequellen nutzen . Regionale Bauweisen bevorzugen, Materialien und Wirtschaftskreisläufe mit bestmöglicher Ökobilanz wählen . Baugrundstücke wählen, die möglichst nicht durch Altlasten, Strahlenquellen, Schadstoffemissionen und Lärm belastet sind . Elektrosmog reduzieren . gesunder Schlafplatz zur Erholung .


Ausbildungen, Mitgliedschaften und Partnerschaften